HomeKältetechnikHotelklimatisierung für hohe Wohlfühl-Atmosphäre bei niedrigem Energieverbrauch

Hotelklimatisierung für hohe Wohlfühl-Atmosphäre bei niedrigem Energieverbrauch

Hotelklimatisierung für hohe Wohlfühl-Atmosphäre bei niedrigem Energieverbrauch

• Ganzheitliche Systemlösungen komplett aus einer Hand
• Kombination von RLT-Geräten mit Fan Coils sowie Schlitzluftdurchlässen und Bodenkanalsystemen
• Bedarfsgerechter Komfort in Gästezimmern ebenso wie in Restaurant-, Tagungs- und Wellnessbereichen

Auf Basis seines umfangreichen Produktportfolios zeigte Kampmann auf der SHK Essen 2018 ganzheitliche Systemlösungen für die Hotelklimatisierung komplett aus einer Hand. Die Systeme arbeiten nach dem Prinzip „zentral lüften und dezentral temperieren“ und sorgen so in allen Gebäudebereichen bedarfsgerecht für hohe Luftqualität und Behaglichkeit bei geringem Energieverbrauch.

Den erforderlichen Luftwechsel stellt ein frei konfigurierbares Zentrallüftungsgerät des Tochterunternehmens Nova mit hocheffizienter Wärmerückgewinnung sicher. Gehobene Komfortansprüche auf den Zimmern erfüllen die sehr leisen und flexibel einsetzbaren Venkon Fan Coils mit Primärluftanschluss. In den repräsentativen Restaurant-, Tagungs- oder Wellnessbereichen wird die Luft zum Beispiel über die vielseitigen, linearen Schlitzdurchlässe der neu zum Konzern gehörenden emco Klima GmbH eingebracht. Für die bedarfsorientierte Raumtemperierung in diesen Räumen haben sich Bodenkanalsysteme – wie etwa der leistungsstarke Katherm HK oder der besonders kompakte Katherm QK nano – gut bewährt.

Leiser Komfort im Hotelzimmer

In der flüsterleisen Komfortklimatisierung von Hotelzimmern ist Kampmann mit dem Ventilatorkonvektor Venkon marktführend. Dieser erreicht durch die energiesparende EC-Technologie bei niedrigen Drehzahlen einen Schalldruckpegel von weniger als 20 dB(A) und ist für den Gast dann praktisch nicht mehr hörbar. Das Gerät verfügt über eine Heizleistung von 1,4 bis 22,1 kW und eine Kühlleistung von 0,8 bis 9,5 kW und wird optional unter einer maßgefertigten und in allen RAL Farbtönen lieferbaren Deckenverkleidung im Flur installiert. Die Raumluftansaugung kann unsichtbar über eine Schattenfuge erfolgen. Für die schnelle und einfache Wartung sorgt eine versteckte Revisionsöffnung.

Dezente Optik in repräsentativen Räumen

Zur bedarfsgerechten Lufteinbringung in den Restaurant-, Tagungs- oder Wellnessbereichen werden lineare Schlitzdurchlässe empfohlen. Die Produktserie SAL von emco Klima beispielsweise ermöglicht bei Volumenströmen von bis zu 790 m³/h pro laufenden Meter in diesen repräsentativen Zonen eine ansprechende Deckengestaltung sowie optimale Komfortbedingungen. Maßgeblich dafür sind die sehr flexible, manuell oder motorisch verstellbare Luftführung sowie die stufenlose Regelung der Austrittsgeschwindigkeit und der Volumenströme durch die Querschnittsveränderung der Luftlenkwalze.

Die Raumtemperierung übernehmen hier die kompakten und leistungsstarken Kampmann Bodenkanalsysteme. Besonders gut geeignet sind die Geräte für Räume mit großflächigen Fensterfronten. Der Katherm HK erreicht bei sehr geringen Abmessungen durch das optimale Zusammenspiel des Hochleistungs-Wärmetauschers und des EC-Querstromventilators eine Heizleistung von bis zu 14,3 kW und eine Kühlleistung von bis zu 2,7 kW. Dort wo gängige Unterflurlösungen aus Platzgründen nicht realisierbar sind, kommt hingegen der mit nur 70 mm Kanalhöhe und 165 mm breite besonders kompakte Katherm QK nano zum Einsatz. In Verbindung mit seiner filigranen Rostabdeckung entspricht er zudem höchsten architektonischen Ansprüchen.

Hohe Effizienz bei der zentralen Lüftung

Bei der Hotelklimatisierung sind die RLT-Geräte des Tochterunternehmens Nova vor allem dafür zuständig, den erforderlichen Luftwechsel im gesamten Gebäudekomplex sicher zu stellen. Dementsprechend reduzieren sich die benötigten Volumenströme und es kann auf Nacherhitzer oder kühler verzichtet werden. Dadurch lassen sich die Lüftungsgeräte ebenso wie die kanäle deutlich kleiner auslegen und gleichzeitig die Filterstandzeiten erhöhen.

Die Zentrallüftungsgeräte werden mit Luftleistungen von 1.000 bis über 100.000 m³/h individuell auf das jeweilige Projekt zugeschnitten und erzielen bei entsprechender Auslegung die höchste Energieeffizienzklasse A+ des RLT-Herstellerverbandes. Da sie vorrangig im Außenluftbetrieb arbeiten, spielt dabei die Wärmerückgewinnung eine wichtige Rolle. Mithilfe von Rotations- oder Plattenwärmeübertragern werden hier Wirkungsgrade von bis zu 85 % erreicht. Ergänzend ist auch der Einsatz der energiesparenden Ka2O-Technologie zur indirekten Verdunstungskühlung möglich, welche die Außenlufttemperatur im Sommer auf natürliche Weise um bis zu 20 K reduziert.

Über Kampmann

Die Kampmann GmbH ist Marktführer im Bereich Bodenkanalheizungen sowie Lufterhitzer und einer der etabliertesten Ansprechpartner für projektbezogene Klimatisierung. Eine lange Tradition besteht in der Gebäudekühlung mit wassergeführten Systemen, die sich zunehmend als zukunftsweisende Technologie durchsetzen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden hohe Betreuungsqualität von der Planung bis zur Instandhaltung und beschäftigt weltweit rund 820 Mitarbeiter.

www.kampmann.de

Author

slavko@gradimo.hr